• Start
  • Magazin
  • Wörter
  • Weltzeit
  • Quiz
Suche:

Sprachen ›
Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich

Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich - Sprachen


Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich
Frankreich wird oft mit gutem Essen, leckerem Wein, Paris und natürlich dem Eiffelturm assoziiert. Es gibt aber noch ein paar Fakten über Frankreich, die weniger bekannt, aber nicht minder beeindruckend sind.

Kurze Regentschaft

Ludwig XIX war einst König von Frankreich. Allerdings dauerte seine Regenschaft lediglich 20 Minuten – das ist ein Rekord! Sein Vater Karl X hat im Jahre 1830 abgedankt und 20 Minuten später tat Louis XIX das Gleiche. Sein Neffe Henri d‘Artois wurde stattdessen Thronfolger.

Getarnte Soldaten

Das Wort Camouflage stammt nicht aus dem Englischen, sondern aus dem Französischen und bedeutet Tarnung. Frankreichs Armee hat als erste Tarnanstrich eingesetzt. Das geschah 1915 während des Ersten Weltkriegs. Sowohl Fahrzeuge als auch Schusswaffen wurden entsprechend bemalt.

Hilfe! Hilfe!

In Notsituationen geben Schiffe oder Luftfahrzeuge den Hilferuf via Funk „Mayday-Mayday-Mayday“ ab. Dann wissen alle in Reichweite, dass es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt. Allerdings kommt der Hilferuf nicht aus dem Englischen, sondern aus dem Französischen. M’aidez bedeutet Hilfe oder Hilf mir.

Der Funker Frederick Stanley Mockford hat den Hilferuf im Jahre 1923 erfunden. Er arbeitete am Flughafen Croydon in der Nähe von London und hatte
Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich Anleitung
die Aufgabe, einen markanten Funkspruch zu prägen, der von allen Kapitänen, Piloten und dem Bodenpersonal unmissverständlich verstanden wurde. Da es während dieser Zeit viel Verkehr zwischen Croydon und Le Bourget gab, wurde das Wort Mayday zum internationalen Hilferuf.

Haltbare Nahrung

Nicolas Appert hat das Einkochen oder Einwecken erfunden. Er hat Lebensmittel durch Erhitzen in Glasbehältern und Luftabschluss konserviert. Ab dem Jahre 1812 hat Appert Weißblechdosen als Konserven benutzt. Er ist weiterhin der Erfinder der Kondensmilch.

Herz und Lunge

Der Erfinder des Stethoskops nennt sich René Laënnec. Im Jahre 1816 wurde er Arzt am Hospital Necker in Paris. Dort hat er mit dem von ihm erfundenen Stethoskop Herz- und Lungenkrankheiten untersucht.

Alle wollen nach Frankreich

Frankreich ist der absolute Liebling der Touristen. Jedes Jahr empfängt die Nation zirka 83 Millionen Touristen aus dem Ausland. Im Jahre 2015 hat die World Tourism Organization 84,5 Millionen Besucher gemeldet . Auf den Rängen folgen die USA und Spanien mit 77,4 und 68,2 Millionen Touristen. Deutschland ist mit 39 Millionen auf Rang Sieben.

Eherecht

Nach französischem Recht ist eine postmortale Eheschließung (mariage posthume) möglich. Ein Paar kann also heiraten, nachdem ein
Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich Ratgeber
Partner verstorben ist. Während des Ersten Weltkriegs wurde das Gesetz verabschiedet und war ursprünglich nur für Kriegszeiten gedacht. Nach dem Dammbruch in Malpasset wurde die postmortale Ehenschließung 1959 auch in den Code civil aufgenommen.

Allerdings müssen tatsächlich außergewöhnliche Umstände vorliegen, damit eine Ehe auf diese Art geschlossen werden kann. Die Eheschließung wird in so einem Fall auf den Todestag datiert. Während des Zweiten Weltkriegs gab es in Deutschland übrigens eine ähnliche Option, die sich Leichentrauung nennt.

Wer hat‘s erfunden?

Wer das beliebte Casino-Spiel Roulette erfunden hat, darüber scheiden sich die Geister. Einige glauben, dass der Ursprung des Spiels aus den englischen Spielen Even-Odd, Reiner, Roly-Poly und Ace of Hearts stammt.

Heiße Luft

Die Brüder und Kinder eines Papierfabrikanten Jacques Étienne Montgolfier und Joseph Michel Montgolfier haben den Heißluftballon oder den Montgolfière erfunden. Die ersten Erfahrungen mit der Luftfahrt machte Joseph Michel mit einem Fallschirm. Ein Selbstversuch ging gut aus, die Familie bat ihn aber, künftig solche Experimente zu unterlassen.

Im Dezember 1782 ließen die Brüder erstmals erfolgreich einen Heißluftballon steigen. Mittels Wolle und Heu wurde damals die Luft erhitzt. Vor den Augen Ludwigs XVI
Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich Erfahrung
haben im Jahre 1783 ein Hahn, ein Hammel und eine Ente einen Flug überlebt und somit wurde die Erlaubnis gegeben, die ersten Menschen mit einem Heißluftballon abheben zu lassen. Das geschah am 21. November 1783.

Heimatliche Klänge

Seit 1996 gibt es eine Gesetz in Frankreich, dass mindestens 40 Prozent der in privaten Radiosendern gespielte Musik französischen Ursprung haben muss. Die Hälfte der Titel dürfen wiederum nicht älter als sechs Monate alt sein.

Hoch hinaus

Der höchste Berg der Alpen liegt nicht etwas in der Schweiz, sondern in Frankreich. Der Mont Blanc ist 4810 Meter hoch und liegt genau genommen zwischen Frankreich und Italien.

Über den höchsten Berg Europas gibt es Diskussionen über die Definition der eurasischen Grenze. Bezieht man den Elbrus im Kaukasus mit ein, ist dieser mit 5642 Metern der Klassenprimus.

Das größte Radrennen

Die gerade eben zu Ende gegangene Tour de France mit dem britischen Gewinner Chris Froome ist das größte und härteste Radrennen der Erde. Bereits seit über 100 Jahren strampeln die Radler durch die Pyrenäen, über die Alpen und quer durch Frankreich. Die erste Tour de France fand im Juli 1903 statt.

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter feedback[ät]langua.de

Lesen Sie auch:

1
Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich
Frankreich wird oft mit gutem Essen, leckerem Wein, Paris und natürlich dem Eiffelturm assoziiert. Es gibt aber noch...
2
Englisch im Alltagsdeutsch
In den 1970er und 1980er Jahren, als die ersten Computer massentauglich wurden, und in den frühen Jahren des...
3
Die Geheimsprache der Brett– und Kartenspieler
Sprache ist, ohne zu wissenschaftlich zu werden, ein Mittel zur Interaktion und Kommunikation mit- und untereinander. Grundsätzlich kommunizieren...
4
Echte Multi Kulti Online Games
Spieler sind Menschen mit Sehnsüchten und wohl kaum einer träumt nicht ab und zu von romantischen Sommernächten in...
5
Denglisch und Anglizismen: ein modernes Sprachphänomen
Sprachen verändern sich über die Jahrzehnte und Jahrhunderte regelmäßig, die Verständigung mit einem Menschen aus dem frühen Mittelalter...
6
Kommunikation von Kindern
Eltern kommunizieren bei jeder Begegnung mit ihren Kindern. Ob Worte und Gebärden, Mimik oder Gestik - all dieses...
7
Sprachlernmethoden im Überblick
Eine wirkungsvolle Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Gesellschaft. Dazu zählt auch das Erlernen von Fremdsprachen, denn...
8
Vorteile eines Tandempartners
Ein Sprachtandem bietet beiden Partnern, die Möglichkeit, unterschiedliche Muttersprache des anderen zu erlernen oder zu verbessern. Hier...
 
langua.de Statistiken für Themenseite "Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich": 4.2 Punkte für den Artikel "Zwölf weniger bekannte Fakten über Frankreich" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + Kontakt